Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Lilienhähnchenkinderstube Wenn Junisonne Sommer liebt, im Lilienbeet bald Pracht erblüht. Riesengroße Kelche strahlen Pastellig schöne Farben malen. Üppig strebt manch Pollenkissen, will von Bestäubung nun was wissen. Jahrelang waren meine Lilien beste Gartenutensilien. Mit dieser Schönheit ist nun Schluss- Das Lilienbeet wird zum Verdruss. Im Frühjahr wächst die hübsche Pflanze schiebt Blätter spitz wie eine Lanze. Im Mai beginnt das Unheil dann: Die Made kommt dann irgendwann. Sie bleibt beileibe nicht allein…. Weiterlesen

Der Mai ist vorbei Seit Tagen ist der Mai vorbei. Junge Vögel sind aus dem Ei. Flieder verstreut die alten Blüten. Die Glucke will nun endlich brüten. War doch der Mai so freudenfroh – mancher Baum brannte lichterloh. Die Farbenglut erlischt – der Juni zeigt aber auch ein kesses Sommerkleid. Im Apfelbaum kleben Gespinste, verrichten Schwärmer böse Dienste. Schwarze Ekel fressen am Lilienblatt. Sie werden dort wohl selten satt. Am Gierschhalm saugen… Weiterlesen

Schäbige Zeiten für Kakerlaken So ein schäbiges Dasein ist schon gemein, grübelte das braune Insekt. Was eigentlich in mir steckt, will keiner wissen. Nicht die kleinsten Bissen in den Küchenecken sollen mir schmecken. Nur in dunkler Nacht – hab ich gedacht, wag ich mich raus. Alles schläft im Haus. Meine langen Antennen erkennen, den kleinsten Futterrest, den man mir lässt. Etwas staubiges Mehl macht mich fidel. Ein Krümel vom Brot bringt den… Weiterlesen

Lausige Zeiten Juni ist die Zeit der Rosen Mit den Düften ganz famosen Üppig stolze Blühgesichter – Manchmal auch ein wenig schlichter. Rosen zeigen schönste Pracht, wenn die Sonne auch noch lacht. Viele junge Triebe schießen – Daraus neue Knospen sprießen. Doch was sitzt dort dicht an dicht: Laus um Laus und jede sticht In den Spross und saugt sich Saft Nimmt der Rose ihre Kraft. Jedes Tier hat seine Stelle Trinkt… Weiterlesen