Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Almequelle, 29. Mai 1991 Das Wetter ist so schön. Es soll zu dir heut gehen. Ich starte zu der Quelle und stehe auf der Stelle. Der Himmel ist ganz blau. Doch ich steh hier im Stau. In sengender Hitze statt kühlem Antlitze heißt es nur warten. Bei solchen Fahrten schimpft man in sich hinein – muss das denn sein? A 44 Standstreifen rechts mal gedulden zunächst. Dich zu besuchen unter schattigen Buchen,… Weiterlesen

Fuchs, hast du die Gans gestohlen? Der Frühling wagt sich langsamst vor öffnet nur zaghaft seinen Blütenflor. Die Vogelschar will Hochzeit feiern. Doch viel zu kalt ist es den Eiern. Ein Hase hoppelt durch die Wiese. Ihn fröstelt arg die frische Brise. Richtig verliebt seit Wochen war im Garten hier ein Gänsepaar. Vorgestern hab ich ihr Nest entdeckt. im Reisighaufen gut versteckt. Darin lagen der Eier sieben. Sie waren schlammbraun angerieben. Ich… Weiterlesen

… fällt ins Wasser! Mit Freude erwarten wir den Verfasser Des brandneuen Romans. Da der Schreiber plötzlich erkrankt , fällt die Lesung ins Wasser. Der asiatische Kochkurs war lange gebucht. Die Neugierde auf fremde Genüsse eine große. Die VHS hat noch verzweifelt nach Teilnehmern gesucht. Am Ende ging das Kochvergnügen in die Hose. Der Minister sollte beim Kongress die Begrüßung sprechen Das war monatelang abgestimmt und beschlossen. Nun musste er kurzfristig sein… Weiterlesen