Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Adebar ist plötzlich nah! Der graue Reiher fischgesteuert seine Beuteflüge rund erneuert. Er segelt suchend durch die Lüfte kaum abgelenkt durch Fliederdüfte. Dies Bild mit Riesenflügelspanne zieht mich am Teich oft in den Banne. Doch gestern – das war wunderbar – kreiste bei uns ein Adebar. Ich hoffte sehr, er würde landen – dort wo die Gräser dichter standen. Er drehte jedoch plötzlich ab. Ein erstes Foto scheitert knapp. Doch heute kam… Weiterlesen

Hast du Töne? Die ach so stumme Winterszeit nimmt lenzend bald ein Ende. Die Vögel putzen Frühlingskleid schmücken sich für die Wende. Wenn abends sinkt der Sonnenball mit Purpurfeuerröte da stimmt die Amsel wieder mal die wonnigliche Flöte. Im Dämmerlicht wellt Melodie. Die Sehnsucht möchte singen. Töne schmelzen zur Symphonie, die viele Strophen bringen. Der Buchfink schmettert kurz und hart Die Meise rufend flötet. Braunellen tirilieren zart, wie sich die Stimmung rötet…. Weiterlesen

Vogeläpfel Den letzten beißen die Hunde – Solch ein Spruch macht öfter die Runde. Doch wenn ich das richtig bedenke, Sind die letzten Apfelgeschenke Den Vögeln, die hier geblieben, Zum süßen Verzehr beschieden. Verführerisch rot leuchten Backen, In die Drosselschnäbel tief hacken. Sind diese endlich mal satt, Kommen später an ihrer statt Ein Haufen von Spatzen geflogen –

Kam ein Vogel geflogen Kam ein Vogel geflogen Knallte plötzlich ans Glas. Sah im Spiegel die Weite – Da endete der Spaß. Er fiel schwer zu Boden Verlor jeden Sinn. Wir haben ihn gehoben Und legten ihn hin. Seine Beine ergriffen Den Finger der Hand. Sein Kopf war so müde Noch ohne Verstand. Seine Augen erwachten Zurück zu altem Glanz.

Starposition Ein Star sitzt froh auf einem Bein – Der Dachfirst ist nicht allzu rein. Hier hat der Vogel Übersicht Seine Gestalt steht ganz im Licht. Ein zweiter Star landet daneben. Bald wird es lauter Streit nur geben. Der Spitzenplatz kommt in Gefahr Sobald ein Konkurrent ist nah. Mal hat der eine voller Wonne Den besten Sitz mit Blick zur Sonne. Dann treibt der zweite bös ihn weg Und freut sich frech… Weiterlesen

Der Fink mit dem Zaunpfahl Man könnte es eigentlich wissen: Auf Weidenpfähle wird geschissen. Ich ging heut an dem Zaun vorbei sah nach und nach manch krummes Ei Der Vogel liebt hölzerne Stützen, Die ihn beim Spähen ziemlich nützen. Er weilt da oben öfter länger – Probiert sich dort auch mal als Sänger Und wer da wartet sowieso, der muss am Ende auch aufs Klo. Der Vogel hat da kein Problem. Was… Weiterlesen

Vogelkirschen Wunderweißes Blütenmeer Ließ von Früchten reichlich träumen. Bald schon lugten mehr und mehr Kleinste Kirschlein in den Bäumen. Amseln, Drosseln und die Finken Sangen laut ihr Liebeslied. Erste Früchte zart erpinken Machten Vögeln Appetit. So wie Kirschen sonnerröten Pickt ein Schnabel frisch ins Fleisch. Vorher gab’s ein schönes Flöten Jetzt nur Futterneidgekreisch. Angebissne Kirschen landen Auf den Boden arg zerfetzt, Wo sie dicke Brummer fanden, Süßes schmeckt auch stark verletzt.