Vogelfutter

Vogelfutter

Vogelfutter lassen solch rostige Spatzen links liegen.
Wie sie da so rumhocken da kriegen
sie bei Wind und Wetter eine verwitterte Haut,
die hübschhäßlich nach Alterspatina ausschaut.
Die beiden eisernen Gesellen sind lediglich Dekor.
Sie stellen eigentlich gar nichts vor.
Doch der Mensch glaubt,
die Natur sogar schmücken zu müssen.
Dabei sollte er eigentlich längst wissen,
eine intakte Natur braucht keinen leblosen Schmuck.
Oft wird sie verunstaltet ohne jeglichen Druck.

Bei den echten Vögeln wird die Futtersuche langsam schwer.
Sträucher und Bäume zeigen sich kahl und früchteleer. Weiterlesen

Vogeläpfel

ÄpfelVogeläpfel

Den letzten beißen die Hunde –
Solch ein Spruch macht öfter die Runde.
Doch wenn ich das richtig bedenke,
Sind die letzten Apfelgeschenke
Den Vögeln, die hier geblieben,
Zum süßen Verzehr beschieden.
Verführerisch rot leuchten Backen,
In die Drosselschnäbel tief hacken.
Sind diese endlich mal satt,
Kommen später an ihrer statt
Ein Haufen von Spatzen geflogen – Weiterlesen

Mispeln

Mispeln

Ich freue mich am Mispelstrauch
Zuerst an weißen Blüten.
Er liefert schöne Früchte auch
Umrankt von alten Mythen.
Die braunen Mispeln reifen spät,
Der Frost will sie erweichen,
In Weingeist danach eingelegt,
kannst du Likör bald reichen.
Die reife Frucht schmeckt eher fad –
Doch Drosseln sie gern fressen.
Wer Zucker, Zimt, Vanille hat,
mag Konfitüre essen.
Gewürze schaffen so zum Schluss
Ganz speziell Geschmäcke.
Wenn Frucht allein bringt eher Verdruss,
Die Mittel heilgen Zwecke. Weiterlesen