Gerhard Laukötter's Blog

Archiv

Amselfieber Jetzt, wo an Zweigen Knospen springen, wo höchst im Baum die Vögel singen, da zieht ein wunderbarer Duft aus Blütenmeeren durch die Luft. Die Meisen schon seit Wochen brüten Die Vogelkästen gut behüten. Der Zaunkönig fand ein Mauerloch holt Moos herbei wohl immer noch, damit sein Nest wird warm und weich – es ist ja für sein Königreich. Die Amseln sind nun brunftverrückt. Wenn morgens ihr Gesang verzückt, dann geht der… Weiterlesen

Weihnachtskonzert Es war noch ziemlich düstergrau doch Heiligabendmorgen wach. Auf einem Zettel stand genau, was spät noch fehlte für den Tag. Ich war im Sorgen nicht allein – die Straßenadern autovoll. Ein Wenig Hektik muss schon sein, wenn alles heute stimmen soll. Erst dachte ich , dass Reifen singen. Die Straße triefte regennass. Doch solche Töne sie gelingen nicht einfach so – ich wusste das. Als Wagenflut dann mal verebbte, da wurden… Weiterlesen

Aufholjagd Nun kommt der Lenz doch noch auf Touren. Die Taubenväter Mächtig gurren. Die sonst so scheue Heckenbraunell Trilliert ihr Lied So klar und hell. Manch Vogelschnabel Plagt sich sehr Im nimmermüden Nestverkehr. Er schleppt herbei Mal Moos, dann Haar das erste Ei ist wohl bald da. Duftende Veilchen Nicken blau Erwarten Bienen heute. Die runzelbraune Krötenfrau der Nieselregen freute.

Amselfreuden Herz zerreißend schöne Arien Schallen aus der Amselbrust. Doch da gibt es auch Szenarien, Wo die Freude schlägt in Frust. Wenn die ersten Kirschen reifen, Sind die Amseln längst schon da. Ihre spitzen Schnäbel greifen Süßes Fleisch wie jedes Jahr. Wenig später leuchten lecker Erdbeeren mit schönster Frucht. Doch da hör ich ihr Gekecker: Beeren sind schon längst gebucht.