Der Sonne entgegen

BrennnesselDer Sonne entgegen

Ein Weidenpfahl schräg abgestutzt
vom Zahn der Zeit gebissen.
Ein Stacheldraht als scharfer Schutz
ist rostig braun verschlissen.
Das Herz vom Pfahl ist ewig hohl
Sein Holz zerfiel zu Erden.
Darin fühlt sich die Nessel wohl,
will stattlich groß hier werden.
Aufrecht strebt nun ihr junger Trieb
aus tiefster Gruft ins Freie.
Ein Sonnenbündel hellt ihn lieb
begrüßt so gern das Neue. Weiterlesen

Wucherungen

BaumpilzWucherungen

Wer wuchert, der schießt übers Ziel.
Der nimmt an Zinsen viel zu viel.
Manch Hausbesitzer wenig fein,
erhöht die Miete ungemein.
Wird eine Ware plötzlich knapp,
bringt das die Preise sehr auf Trab.
Auch die Natur kennt Wucherungen –
Nicht immer gut, oft Not gedrungen.
So manches schießt mit voller Macht
Weit aus dem Boden über Nacht.
Was so ein Pilz in Kürze schafft,
ist nur ein Beispiel für viel Kraft,
wie Zellen quasi explodieren
und jedes Maß im Nu verlieren.
Am Wegesrand ragt voller Stolz
Ein frischer Pilz aus totem Holz. Weiterlesen

Angereift

ReiflichesAngereift

Über die letzte Nacht
Hat Sternenklarheit
Zauberhaften Frost gebracht.
Brennnesselblätter
Funkeln zart angereift
im Novemberwetter.
Gestern noch
war das überjährige Gras
noch restgrün
Und regennass.
Im kühlen Morgenlicht
Bricht
die Sonne sich.
Blanke Kristalle
Verzuckern
der Halme Strukturen
Eine Distelrosette
Zeigt ihre glitzernden Zähne,
So als hätte
Sie sich
auf der frostkalten Haut
silbrige Sägen aufgebaut. Weiterlesen

Taube Nesseln

Taubnessel

Taube Nesseln

Mit weichem Rosaviolett
Schmückt sie sich heute duftig nett.
Zur Zeit können die tauben Nesseln
Im Gruppenbild unheimlich fesseln.
Gern stehen sie am Straßenrand
Und machen sich dort uns bekannt.
Blühende Blütenkissen
Locken Hummeln, denn die wissen:
An süßen Nektar kommt nur wer,
der ihre Lippen öffnet schwer.
Steckt dann der Kopf tief unten drin,
Wartet dort reich Nektargewinn.
Wie lang hat Kälte doch gereizt,
An Blüten wird nun nicht gegeizt.
Mir scheint fast so – ich wag die Wette:
Als es noch nie geblüht so hätte. Weiterlesen