Butterblumenmeer

Butterblumenmeer

Eine Grünanlage nah an der Stadtperipherie
so maienaufgeblüht sah ich sie noch nie.
Eine Wiese mit Bauminseln herrlich bestückt
zeigt mir, wie Schönheit mit einfachen Mitteln glückt.
Sattgelbe Tupfer ragen unzählig aus saftigem Gras
Butterblumen nannten wir als Kinder wohl das.
Neben der geschäftigen Stadt liegt menschengemacht
eine beruhigte Fläche mit bescheidener Pracht –
ein Stück mit irgendwie empfundener Naturqualität. Weiterlesen

Gänseblümchenmeer

Gänseblümchenmeer

Eigentlich ist es nur ein Fusballspielfeld
vielleicht aber das schönste auf der Welt.
Im Vorbeifahren auf dem Weg zum nächsten Ziel
kamen urplötzlich wahnsinnig viele
Gänseblümchen ins Spiel.
Ich sah, vom satten Maiengrün umrahmt,
was ich niemals zuvor wohl so geahnt,
ungewarnt eine große schneeweiße Fläche,
worauf hin ich die Weiterfahrt abrupt unterbreche.
Erst dachte ich, ist das feinsplittriger Schotterbelag?
Doch wenn so etwas auf einem Sportplatz lag,
wäre das Spiel ständig ein gefährlicher Ort.
Aber dieser Gedanke flog bald wieder fort,
als ich erkannte, was für das Weiße der Grund:
blühende Gänseblümchen öffneten
mir staunend meinen Mund. Weiterlesen

Im hohen Wiesengrase

Im hohen Wiesengrase

Vom Sonnenlicht fällt viel ins Gras
Entzündet tausend Tröpfchen.
Es klebt noch weiches Nebelgas
An nassen Samenköpfchen.
Das Wiesengras ist fast verblüht,
Lässt Blatt und Frucht vergilben.
Die Distel ihren Charme versprüht.
Am Boden plaudern Milben.
Ich blick hinein und seh nicht weit
Im Meer aus Halm und Stängeln
Die Morgenbrise streift das Kleid
Mit schönsten Tropfgehängen. Weiterlesen