Türgesichter

Türgesichter

Sie ist oft die Visitenkarte von einem Haus
sieht – vom übrigen betrachtet – besonders aus.
Wer auf ein Haus zugeht,
stößt meist auf eine Tür aus Holz.
Manche eine ist schlicht, eine andere eher stolz.
In alten Städten bleib ich häufig vor Türen stehen,
will ihre Geschichte und Eigenart sehen.
Der Stil der Zeit spiegelt sich in der Herstellungsart.
Der Reiche will sie prächtig,
der Arme an allem Überflüssigen meist spart.
Eichentüren öffneten mehreren Generationen.
Die Beständigkeit des Holzes sollte sich lohnen.
Die Türen der mittellosen Leute
waren aus Weichholz gezimmert
und sind seltener erhalten bis heute. Weiterlesen

Kiwi

Kiwi

In meiner Kindheit fehlte sie
Die pelzigbraune Frucht-Kiwi.
Ihre Pflanzengeographie
War eigentlich und irgendwie
Noch ach so ferne Utopie.
Die Frucht sie kam zu uns etwas später
Unsere Mütter und auch Väter
Aßen sie bald ziemlich gern
Als frisches Obst ganz ohne Kern
Im Fruchtsalat ganz delikat.
Oder auf Torten grünlich zart
Legte man Scheibchen ganz apart.
Ihr alter Name ja der wäre:
Für sie Chinesische Stachelbeere.
Die saftig säuerliche Frucht
Ist nur Erfolg von Pflanzenzucht.
An lianenhaften langen Zweigen
Wollen sie ihre Blüten zeigen. Weiterlesen

Reisefieber

Im Reisefieber

Zwei Seelen leben in der Brust
Hier sesshaft sein – dort Reiselust.
Nomadentum kennt man dazu,
wenn Menschen kommen nie zur Ruh.
Zu Fuß, zu Pferd oder mit Segel
Gereist wurde mit Kind und Kegel.
Doch lange waren die Betuchten,
die ganz allein die Ferne suchten.
Ob sie nun Goethe, Humboldt hießen,
sie konnten Reisen früh genießen.
Wer unten mehr im Staate diente,
nur ein paar Taler grad verdiente,
der blieb zu Hause nah am Herd
hat nicht in weiter Welt verkehrt. Weiterlesen